Holzhausen, Leipzig

„Probiert es einfach mal aus!“: Projektleiter Johannes Simons über 6 Monate Flexa Südost

Holzhausen, Leipzig, 01.11.2021 – Zwei Jahre Flexa in Leipzig. Sechs Monate Flexa Südost. Grund genug, bei den LVB nach einer Zwischenbilanz zu fragen. Die Antworten kamen von Johannes Simons, Projektleiter Flexa bei den LVB.

Herr Simons, wie sind die Erfahrungen der ersten 6 Monate Flexa Südost?

Simons: Vor nunmehr zwei Jahren starteten wir Flexa im Pilotgebiet Nord und haben seitdem sehr viel erreicht. Damals war das neue Angebot exklusiv für die Wiederitzscher, Breitenfelder und Lindenthaler Anwohnerinnen und Anwohner.

Seit 1. April 2021 profitieren nun auch die Anwohner in Holzhausen, Meusdorf und Probstheida. Seitdem wachsen wir auch hier stetig weiter, kommen mit Kunden ins Gespräch und rücken mit Flexa näher an unsere Fahrgäste heran. Das kommt gut an, braucht aber auch Zeit. Erfahrungen müssen gesammelt und Nutzungshürden abgebaut werden.

Wie haben sich die Nutzerzahlen entwickelt?

Simons: Wir freuen uns riesig, dass wir in den vergangenen zwei Jahren mehr als 150.000 Fahrgäste mit Flexa zu ihren persönlichen Zielen gebracht haben. Die Kundinnen und Kunden schätzen vor allem die Flexibilität, den Komfort der „London-Cabs“ und den einfachen Zugang per Smartphone-App.

Zu Beginn lief es in Südost noch schleppend, wir sind im Lockdown gestartet. Rund 1.000 Fahrgäste waren es im April. Doch das Angebot spricht sich herum und wir haben wieder die Möglichkeit, mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort ins Gespräch zu kommen, wie zuletzt auf dem Volksfest in Holzhausen.

Im September haben schon 3.500 Fahrgäste das Angebot in Südost genutzt. Die Richtung stimmt also!

Sind die Nutzerzahlen für die LVB zufriedenstellend?

Simons: Aus unserer Sicht ist Flexa ein Erfolg und wir freuen uns, dass wir hier mit einem Innovationsprojekt den Menschen ganz konkret ihren Alltag erleichtern können. Wir wollen mehr Fahrgäste gewinnen und deswegen rücken wir näher an unsere Kunden heran.

Das kommt vor allem in den Stadtteilen außerhalb der Magistralen gut an. In Flexa Nord sind wir bereits etabliert. In Südost ist noch Luft nach oben. Ich kann nur appellieren: Probiert es einfach mal aus!

Flexa Südost ist ein Pilotprojekt. Wie lange läuft es? Wird Flexa uns auch danach erhalten bleiben?

Simons: Wir sammeln auch weiterhin Erfahrungen durch unsere Kunden, um Flexa weiterzuentwickeln und in neuen Pilotgebieten weiter zu testen. Die exklusiven Tests in Nord und Südost wollen wir im Jahr 2022 auch im Leipziger Westen mit zwei weiteren Gebieten fortsetzen. Damit können noch mehr Menschen Flexa erfahren.

Wie geht es mit Flexa Südost weiter? Welche Pläne gibt es für Flexa im Südosten der Messestadt?

Simons: Eines kann ich ganz konkret sagen: Wenn es nach uns geht, wird Flexa Südost auf jeden Fall bis in das Jahr 2023 angeboten. Wie es dann weitergeht, vermag ich heute noch nicht zu sagen. Uns erreichen Kundenwünsche und wir schauen uns genau an, wie sich die Nutzerzahlen in Bus, Straßenbahn und Flexa entwickeln. Am Ende geht es darum, den ÖPNV in den Randlagen der Stadt attraktiver zu machen. Wir sind sicher, dass Flexa dabei eine entscheidende Rolle spielen wird.

Flexa bei lvb.de

l-iz.de vom 10. April 2021: „Einfach mal ausprobiert – Flexa-Test in Holzhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.