holzhausen_leipzig_impfenmachtfrei_foto_berndreiher
Holzhausen, Leipzig

Foto der Woche: „Impfen macht frei“, 8. September 2021, Leipzig, Musikviertel

Holzhausen, Leipzig, 08.09.2021 – Meine geliebte Frau wohnt in Berlin. Wenn ich in Leipzig bin, gibt es ein tägliches Telefonat. Unser heutiges war von einer heftigen Diskussion überschattet. Der Grund war dieses Bild: „Impfen macht frei“.

Frau M. meinte, das Motiv erinnere sie sehr an diesen unwürdigen Nazispruch. Ich aber sehe an diesen drei Worten etwas ganz Anderes: Den Sinn des Impfens auf den Punkt gebracht.

Fotografiert habe ich diese Kreidekritzelei am Morgen des 8. September im Leipziger Musikviertel. Trotz Bedenken habe ich dieses Bild zum „Foto der Woche“ bei holzhausenleipzig.de gemacht.

Weil ich das durchaus nachempfinden kann: Seit ich geimpft bin, kann auch ich wieder sehr viel freier durch die Gegend wandeln.

Und selbst wenn das ein/e irgendwie Quergedachte/r auf das Pflaster gekritzelt hat: Scheiß egal – aber die Botschaft stimmt: Jede/r Geimpfte ist gut, weil dann wir alle wieder ein Stück weit freier leben können.

Übrigens eins: Da das Bild in HGB-Nähe aufgenommen, kann hier auch ein Kunsthintergrund vermutet werden. Stichwort: Von der Kunstfreiheit gedeckt.

Übrigens zwei: Den Spruch, an den man sich hier erinnert fühlen könnte, ist keine Erfindung der Nazis. Sie haben ihn auch nur von den alten Römern geklaut. Sklaven konnten nur freigesprochen werden, wenn sie selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen konnten.

Der Schlüssel zu dieser Freiheit war: Arbeit. Der Schlüssel für den Weg aus der Pandemie heißt: impfen. Impfen macht uns alle frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.