holzhausen_leipzig_fernmeldeturm_2021
Holzhausen, Leipzig

Facebook Holzhausen: 7 Jahre Ortsvorsteher Raqué

Holzhausen, Leipzig, 15.11.2021 – Der Ortsvorsteher hat sich gemeldet. Nicht bei holzhausenleipzig.de, sondern auf Facebook. Der Grund: ein Jubiläum.

Am 11. November 2021 schrieb Herr Raqué: „11.11.2014 – ein besonderes Datum für mich. Heute bin ich seit 7 Jahren Ortsvorsteher. Es ist auch an der Zeit, Danke zu sagen. Danke für das von Ihnen entgegen gebrachte Vertrauen, Danke für die Unterstützung, die ich als Ortsvorsteher und wir als Ortschaftsrat erfahren.“

Viele Kontakte seien geknüpft worden, etliche Gräben beseitigt. In den vergangenen sieben Jahren habe der Ortschaftsrat viele Dinge bewegt.

Als Beispiele nennt Raqué in seinem Facebook-Post: schnelles Internet, sanierte Straßen und Spielplätze, mehr Geld für die Vereine. Außerdem habe man gemeimsam geschafft, jährlich ein tolles Volkfest zu veranstalten.

„Vieles liegt aber auch noch vor uns“ schreibt der Ortsvorsteher weiter. Der Radweg nach Baalsdorf, Probleme mit dem Schulweg, exemplarisch die Liebertwolkitzer Straße.

Momentan kämpfe man um die Post. Raqué: „Ich kann heute schon sagen: Holzhausen wird seine Postfiliale behalten. Die Gespräche verlaufen positiv, es muss nur noch eine passende Immobilie gefunden werden.“

Die Bilanz des Ortsvorstehers zu sieben Jahren Amtszeit Raqué: „Ich glaube, Holzhausen ist durch unsere Arbeit wieder näher zusammen gekommen. Ich bin der festen Überzeugung, wir sind gemeinsam auf einem guten Weg.“

Was nicht in dem Beitrag steht, zu einer solchen Jubiläumsmeldung aber auch ganz gut gepasst hätte: Eine Selbsteinschätzung, was in sieben Jahren Amtszeit Raqué hätte besser laufen können.

Themen für Selbstkritik gäb es genug: Redaktion und Ausgestaltung des Ortsblattes, Zustand der Website holzhausen-sachsen.de, Teilabriss und Zukunft des Arbeiterheims, das Verschwinden der Sparkassenfiliale, ein zweiter Bahnsteigzugang, die schlecht kommunizierten Videokonferenzen, die schleppende Veröffentlichung der Protokolle, das Informationsgebahren des Ortschaftsrates allgemein, Ladesäulen für Elektroautos, die Fahrradparksituation am Bahnhof.

Wenig Kritik derweil (Stand 15. November) auch in den bisher eingelaufenen Facebook-Kommentaren zu Ortsvorstehers Jubiläums-Post: „Good Job!“ (1x), „Glückwunsch!“ (4x), „Gratulation!“ (4x), „Finde, Du machst Deine Sache sehr gut!“ (1x), „Danke für die gute Arbeit in den letzten Jahren“ (1x).

Der schönste Kommentar stammt vom gewählten Ortschaftsrat Christian Timm. Ihm gilt in der Grußbotschaft des Ortsvorstehers ein besonderer Glückwunsch. Timm dazu: „Es ist mir eine Freude, dass ich diese Entwicklung mit unterstützen durfte.“

Fazit: Sieben Jahre Ortsvorsteher Raqué in Holzhausen – gut, dass es Facebook gibt, sonst hätt manch eine/r das gar nicht gemerkt.

Eines aber muss man ihm anerkennen, dem Hans-Jürgen Raqué von der CDU: Sieben Jahre Lokalpolitik in Holzhausen sind auch 84 Monate Ehrenamt in der Blütezeit der blauen Partei. An der Rietzschke sieht sie bislang noch keinen Stich. Eventuell, weil er für konservative Wählerschichten dann doch die bessere Alternative ist.

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=4447628775352387&id=641185125996790&m_entstream_source=timeline&tn=%2As%2As-R

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.