holzhausen_zuckelhausen_112021_fotoberndreiher_2
Holzhausen, Leipzig

Holzhausen, Ortschaftsrat, Protokoll September 2021

Holzhausen, Leipzig, 15.12.2021 – Ortschaftsrat, Protokoll der Sitzung vom 9. September 2021. Themen unter anderem: Radfahren, Radwege, Kulturaula, hybride Orschaftsratssitzungen, Seniorentreff, verfügbare Brauchtumsmittel.

Tagesordnungspunkte eins bis vier: Formales (Eröffnung, Feststellung Beschlussfähigkeit, Feststellung der Tagesordnung, Bestätigung des Protokolls der Sitzung vom 8. Juli 2021).

Tagesordnungspunkt fünf – Sachstandsberichte

Radweg Holzhausen-Baalsdorf: Die Planung ist in Arbeit. Das Planfeststellungsverfahren läuft und mit Baubeginn ist im Jahr 2022 zu rechnen.

Radweg Holzhausen-Mölkau: Es wurden die neuen Lampen am Feld installiert, die nun den Radweg beleuchten. Die provisorischen Lampen wurden abgebaut

Zukunft der Ortschaftsratssitzungen als Hybridsitzungen: Damit dem Ortschaftsrat ein besserer Informationstransfer in den Ort gelingt, ist angedacht, die OR-Sitzungen in Zukunft als hybride Veranstaltungen anzubieten. Es wurde hierzu bereits mit den relevanten Stellen der Stadt Leipzig gesprochen.

Dort findet die Idee Zustimmung – es läuft derzeit dazu ein Umsetzungsprojekt, in dessen Rahmen alle Ortschaftsräte mit entsprechender Technik ausgestattet werden sollen, um zukünftig hybride Sitzungen ermöglichen zu können.

Hierzu ist allerdings anzumerken, dass die Teilnahme an der Übertragung lediglich ein Zuhören ermöglicht. Wenn die Bürger sich beteiligen möchten, ist dies nur persönlich und vor Ort möglich.

Tagesordnungspunkt sechs – „Zum Alten Seebad“ in Fahrradstraße umwidmen!

Der Ortschaftsrat ist verwundert über die Bitte der Verwaltung zum Verwaltungsstandpunkt Stellung zu nehmen. Der genannte Bereich befindet sich im Ortsteil Baalsdorf und hat keinerlei Berührungspunkte nach Holzhausen.

Daher sieht der Ortschaftsrat auch keinerlei Veranlassung, sich zu dem Thema zu äußern.

Tagesordnungspunkt sieben – Radfahren in der Liebertwolkwitzer Straße – wie weiter?

Die Ausarbeitung ist noch nicht erfolgt. Wird im Laufe der KW 37 nachgereicht. Im Rahmen von TOP 7 wurde noch einmal das Thema „Radweg Parkstraße Richtung Sonnenpark“ angesprochen.

Es gab seitens des VTA noch keine Anpassungen an der Strecke. Es wird moniert, dass die kurzfristig versprochenen Maßnahmen zur Schulwegesicherheit noch nicht umgesetzt wurden.

Es gab dazu mehrere Ideen – zum Beispiel sollte die Strecke einspurig gestaltet werden. Der Ortschaftsrat wird das VTA dazu anschreiben.

Falls es seitens des VTA keine zeitnahe Lösung gibt, wird der OR einen kurzfristigen Antrag auf Umgestaltung des Abschnitts stellen.

Es kam ebenfalls noch der Hinweis, dass seitens des VTA angedacht war, zwischen Holzhausen und Kleinpösna auf der Straße durch die Felder eine Fahrradstraße zu schaffen mit Landesmitteln.

Hierzu gab es noch keinerlei Rückmeldungen. Auch hier wird der OR nochmals nachhaken, um zu erfahren, wie weit das VTA mit der Prüfung vorangekommen ist.

Tagesordnungspunkt acht – Weitere Verwendung der Brauchtumsmittel 2021

Der OR wird sich im Rahmen einer nicht offiziellen Sitzung weitere Ideen sammeln, wie die noch verfügbaren Brauchtumsmittel sinnvoll eingesetzt werden können, um in Holzhausen Projekte zu finanzieren, die der Gemeinschaft nützen.

In dem Zuge weist der OR darauf hin, dass der Eindruck besteht, dass es zunehmend unordentlicher aussieht. Hier kam auch der Hinweis, dass in Holzhausen so gut wie keine öffentlichen Mülleimer an wichtigen Standorten existieren.

Ein weiterer Vorschlag war die Ertüchtigung des Festplatzes mit Strom, Wasser & Abwasser mit Brauchtumsmittel für zukünftige Veranstaltungen.

Tagesordnungspunkt neun – Sonstiges & Termine

Der Seniorentreff kann wieder im Kirchheim stattfinden. Die Räumlichkeiten sind wieder verfügbar und können ab sofort wieder genutzt werden.

Leipziger Pfeffermühle in der Grundschule, 1.10.2021: Die Veranstaltung findet nach derzeitigem Stand statt. Es wurden auch schon einige Karten verkauft. Der Verkauf läuft über verschiedene Stellen und die Resonanz ist sehr hoch.

Volksfest Holzhausen, 10.-12.09.2021: Das Hygienekonzept läuft nach jetzigem Stand ohne 3-G-Regel ab. Beginn ist am Freitag um 14 Uhr und endet am Sonntag um 18 Uhr.

Termin mit Herrn Bürgermeister Dienberg, 11. November 2021: Der Termin wurde bestätigt. Er wurde für diese Sitzung eingeladen. Anlass war sein Interview zur Entwicklung der Randlagen.

18. September,14 Uhr: Eröffnung der neuen Sakristei. Der OR möchte dort vorstellig werden und ggf. auch ein paar Worte zur Eröffnung des neuen Gebäudes sagen. Vorschlag des OR: Beschaffung einer Grünpflanze für die Eröffnung der Sakristei.

Anmerkungen von Herrn Dr. Gerd Schneider: Es gibt scheinbar kein Interesse der in Holzhausen ansässigen Vereine an Mitwirkung – das ist sehr schade. Mit Grill-Wiese wird eine Veranstaltung mit Kindern auf dem Volksfest stattfinden.

Vorschlag: Steffen Lukas mit Blumenstrauß bedenken. Frau Dr. Böhm wird sich darum kümmern. Die Kosten dafür übernimmt der Ortschaftsrat.

Am 7. November kommen drei Musiker des Gewandhauses in die Aula der Grundschule, um zu musizieren. Die Veranstaltung mit dem Gewandhaus ist die letzte, die über den Förderverein organisiert wird.

Zu guter Letzt: Vorschlag zur Gründung einer Kultur AG zur Fortführung der Aktivitäten.

Vorschlag C. Timm: Die Vereine sollen die Möglichkeit bekommen, sich bei den Sitzungen des Ortschaftsrats vorzustellen und dort ihre Arbeit den Bürgern zu präsentieren. Das weitere Vorgehen wird in einer anderen Sitzung besprochen.

Vorschlag von Fr. Dr. Böhm: Quartiersmanagement ins Leben rufen, um die Aktivitäten in Holzhausen koordinieren zu können. Dazu könnte sich außerhalb des OR Holzhausen eine Arbeitsgruppe bilden, die sich mit den organisatorischen und strukturellen Aufgaben befasst.

Tagesordnungspunkt zehn – Einwohnerfragestunde

Frage zu einem Grundstück in der Grenzstraße und Nordstraße: Der Robert-Müller Platz ist zugewachsen und es wird gefragt, ob man den Eigentümer nicht dazu bewegen kann, den Platz mal zu beräumen.

Antwort: Da es sich um ein Privatgrundstück handelt, haben Stadt und OR hier nur wenig Möglichkeiten Einfluss zu nehmen.

Hinweis durch Herrn Rosenthal: Mit der Inbetriebnahme des „Mängelmelders“ kann man der Stadt „Schmutzecken“ melden und sollte die Stadt eine Handhabe haben, dann wird dies beräumt. Wenn es ein Privatgrundstück ist und keine Gefahr vom Grundstück ausgeht, hat die Stadt keine Handhabe.

Geschwindigkeitsmessung Mölkauer Straße — Richtung Mölkau: Es wird darum gebeten, dass in dem Bereich verstärkt die Geschwindigkeit gemessen wird. Die Fahrzeuge, die über diesen Abschnitt fahren, rasen dort erheblich in beide Richtungen.

Die vorgeschriebene Geschwindigkeit wird dort nicht eingehalten und die Strecke ist auf Grund der baulichen Situation sehr gefährlich. Herr Rosenthal wird den Sachverhalt mitnehmen.

https://ratsinformation.leipzig.de/allris_leipzig_public/to010?SILFDNR=1007626&refresh=false

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.