Holzhausen. Leipzig. Spielplatz. 2017.
Holzhausen, Leipzig

Holzhausen, Leipzig, Protokoll Ortschaftsrat April 2022

Holzhausen, Leipzig, 10.06.2022 – Protokoll der Ortschaftsratssitzung April 2022. Themen unter anderem: Kulturfest Täschners Garten, die neue Kita, Vandalismus Spielplätze. Tagesordnungspunkte eins bis fünf: Formales. Tagesordnungspunkt sechs: Neue Hauptsatzung der Stadt Leipzig.

Tagesordnungspunkt sieben: Kulturzeit Täschners Garten

Der aktuelle Stand zur Programmgestaltung und den entsprechenden Kosten liegt allen Ortschaftsräten vor. Es gibt aktuell noch einige Lücken in der Agenda. Am Sonntag haben sich bis auf Steffen Lukas noch keine Künstler gefunden.

Der Ortschaftsrat stimmt in der Auffassung überein, dass jetzt auf die noch offenen Rückmeldungen bis Ende nächster Woche gewartet wird – dann wird nach Alternativen gesucht. Aktuell gibt es noch keine Rückmeldung des Orchesters Holzhausen und auch die avisierte Jazzband ist noch nicht fix.

Es wurden noch Alternativen genannt. Konkret wurde von Herrn Wiese der Jugendpfarrer der Stadt Leipzig ins Gespräch gebracht, der durchaus in Frage käme für einen Gottesdienst am Sonntag.

Udo Kiesewetter hat noch einen Kontakt zu Herrn Dr. Ebersbach, der ebenfalls eine Lesung halten könnte.

Es gibt auch die Überlegung, Kunsthandwerker einzuladen, die dort ihre Waren anbieten könnten. Der OR wird sich kümmern. Das würde die Besucher dazu ermuntern, auf dem Gelände zu bleiben.

Strom: Hauptstrom für den Tag muss über ein Aggregat bereitgestellt werden. Herr Lehrmann hat angeboten, sich darum zu kümmern und das Aggregat zur Verfügung zu stellen. Die Kosten für den Verbrauch trägt der OR.

Das Plakat wird von der Mediengestaltung Wiese erstellt. Als Vorschlag stehen zwei Varianten im Raum. Der Vorsitzende schlägt Variante 2 vor. Das derzeitige Bild ist nur ein Platzhalter –wenn die Bäume grün sind, soll ein Foto von Täschners Garten gemacht und ins Plakat eingefügt werden. Es soll auch ein Hinweis hinzugefügt werden, wie das Areal zu finden ist.

Unterpunkt 7.2.: Bewilligung Brauchtumsmittel

Finanziell kratzt der Ortschaftsrat an der Grenze des ursprünglichen Finanzrahmens. Dem Ortschaftsrat liegen bereits Kostenvoranschläge in Summe von Netto 11.600 Euro vor.

Der Vorsitzende bittet um Erhöhung des Kostenrahmens auf maximal 15.000 Euro. Die Abstimmung kann nur per Umlaufbeschluss stattfinden und der Vorsitzende bittet um Zusendung der jeweiligen Abstimmungen.

Herr Lehrmann soll mit der technischen Durchführung beauftragt werden. Dazu benötigt der Vorsitzende noch eine Abstimmung. Votum. Ja-Stimmen: 5. Nein-Stimmen: 0. Enthaltungen: 1. Der Ortschaftsrat stimmt der Beauftragung von Hans Lehrmann zu.

Tagesordnungspunkt acht: Sonstiges & Termine

Spielplätze: Im Moment wird vermehrt Vandalismus vor allem im Bereich der Spielplätze beobachtet. Der Vorsitzende gibt zu bedenken, dass hier keine Gefahr droht, da die Spielplätze regelmäßig montags überprüft werden. Beschädigungen und Vandalismus landen beim Ortsvorsteher und sollen dort auch bearbeitet werden.

Für Glascontainer gibt es keine regelmäßige Kontrollen – Müll muss über das Ordnungsamt abgeholt werden.

Die orthodoxe Kirche lädt die Ortschaftsräte zur Besichtigung ein. Wenn Interesse besteht, können Termine zur Besichtigung gemacht werden. Den Termin für die OR organisiert Christian Timm.

Tagesordnungspunkt neun: Einwohnerfragestunde

Birgit Postler, Frage zur orthodoxen Kirche: Plant der Pfarrer einen Tag der offenen Tür vor der ersten Inbetriebnahme? Davon ist auszugehen

Frau Hollick: Wird der Kindergarten der orthodoxen Kirche in die Bedarfsplanung der Stadt Leipzig aufgenommen? Davon ist auszugehen.

Nach Auskunft des OR laufen Gespräche mit der Stadt Leipzig. Es gibt aber noch keine genaueren Informationen. Der Ortsvorsteher hat die Bedarfsplanung geprüft und bestätigt, dass die KITA dort aufgeführt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.