holzhausen_leipzig_schranke_stötteritzerlandstraße_23.04.2016_foto_berndreiher
Dorfsplitter Holzhausen, Leipzig

Pressemeldung DB: „Der Geithainer“ zwischen Leipzig und Geithain unterwegs – DB setzt modernisierte Fahrzeuge ein

Mit dem Betreiberwechsel auf der Linie RB 113 fährt seit 12. Juni zwischen Leipzig und Geithain die DB Regio Südost. Nun  werden hier schrittweise vier modernisierte Dieseltriebwagen der Baureihe 641 eingesetzt.

Leipzig. Holzhausen. Der Geithainer.
Leipzig, Holzhausen, Zugdurchfahrt Bahnübergang Stötteritzer Landstraße. Foto: Bernd Reiher

Das erste umgebaute Fahrzeug wurde heute während einer Fahrt von Geithain nach Leipzig von Vertretern der DB Regio offiziell vorgestellt. „Diese Züge sind eine komfortable Möglichkeit, um zwischen dem Leipziger Zentrum und der südöstlichen Region des Nahverkehrsraums Leipzig zu pendeln,“ sagt Oliver Mietzsch, Geschäftsführer des Zweckverbandes für den Nahverkehrsraum Leipzig.

„Wir freuen uns sehr, heute ein Fahrzeug präsentieren zu können, das innerhalb kürzester Zeit nach einem kompletten Umbau in einer DB-eigenen Werkstatt in einem modernen Erscheinungsbild für unsere Reisenden unterwegs ist,“ ergänzt Henriette Hahn, Leiterin der Marktgebiete Mitteldeutschland und Sachsen-Anhalt bei DB Regio Südost.

Der silbergraue Flitzer mit den auffallenden gelben Türen benötigt 46 Minuten für die 55 Kilometer lange Strecke. Die Triebwagen sind mit 69 Sitzplätzen, davon acht in der ersten Klasse, und einer Höchstgeschwindigkeit von 120 Kilometern pro Stunde unterwegs. Die Fahrzeuge verfügen im Mehrzweckbereich über ausreichend Platz für Kinderwagen und Fahrräder. Der barrierefreie Triebwagen ermöglicht an den gekennzeichneten Stellen über eine mobile Rampe den Ein- und Ausstieg mit dem Rollstuhl.

Bis zum Abschluss der Modernisierungsarbeiten der anderen drei Fahrzeuge fahren übergangsweise die bewährten roten Triebwagen der Baureihe 642.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.