holzhausen_leipzig_mifeuabriss_2011_foto_berndreiher
Holzhausen, Leipzig

Holzhausen, Leipzig: 2011 – Mifeu verschwindet

Holzhausen, Leipzig, 25.06.2022 – Als Kind bin ich zehn Jahre jeden Schultag an dieser Fabrik vorbeigekommen. Meistens zu Fuß oder mit dem Rad – den Begriff „Elterntaxi“ kannte man damals noch nicht.

Frühmorges rechts auf der Ostseite der Händelstraße der damals für mich riesige Parkplatz, auf dem manchmal sogar Westautos standen. Mazdas und Golfs und Volvos, wegen denen ich dann manchmal meinen Fotoapparat mit in die Schule genommen habe.

Auf der Westseite jeden Tag die Pförtner, die immer so böse guckten. Ein Gelände, das immer für mich ein Buch mit sieben Siegeln war. Denn als hier noch Leben war, war an der Schranke bei den Pförtnern für mich Schluss. Als ich dann aber hätte dahinter gekonnt, war auf diesem Gelände kein Leben mehr.

Seit die Hallen verschwunden sind, haben wir an der Händelstraße zwischen August-Bebel-Siedlung und Feld ein neues Abendleckerli: Wir können den Sonnenuntergang sehen. Und das seit mittlerweile zehn Jahren. Denn diese Bilder des Mifeu-Abrisses aus meinem Fotoarchiv entstanden scheinbar im Jahr 2011.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.